SCHLIEßEN MENÜ
Projekt

Online Campus Alpenraum

Infos

Die Hochschullandschaft der Alpenländer bietet mit ihren Universitäten, Fachhochschulen und höheren Fachschulen ein umfassendes und vielfältiges Bildungs- und Forschungsangebot. Dabei erzielen diese international vielbeachtete Leistungen und tragen entscheidend zur wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Entwicklung der Regionen und der Nationalstaaten bei. Insbesondere die Tertiärstufe (ISCED Stufe 6-8) ist für die Standortattraktivität jeder Region wesentlich, indem sie die Entwicklung der Wirtschaft durch die Bereitstellung von Fachkräften ermöglicht und der Abwanderung (Braindrain) entgegenwirkt.

Die ARGE-ALP-Mitgliedsländer verfügen über eine hohe Konzentration an Hochschulen und über gut bis sehr gut entwickelte Studien- und Forschungsangebote. Diese Vielzahl an Hochschulangeboten ist jedoch ausserhalb der jeweiligen ARGE-ALP-Mitgliedsländer ungenügend bekannt. Es fehlt zudem eine gesamtheitliche Übersicht über die verschiedenen Studien- und Forschungsangebote im Alpenraum.

Ein großer Anteil hoch qualifizierter junger Menschen zieht es in die Hauptstadtregionen, deren Forschungs- und Studienangebot in der allgemeinen Wahrnehmung als gegeben vorausgesetzt werden. Damit diesem Braindrain entgegengewirkt werden kann, müssen die bestehenden Studien- und Forschungsangebote in der Öffentlichkeit wirksam dargestellt werden. Das Projekt "Online Campus Alpenraum" will mittels einer Internetplattform das Studien- und Forschungsangebot im Alpenraum sichtbar machen und damit die Wahrnehmung der Hochschullandschaft im Alpenraum fördern.

Das Projekt zielt darauf ab, die bestehenden Studien- und Forschungsangebote im Alpenraum sichtbar zu machen, Synergien zu erkennen und unter Einbezug der Kernakteure grenzüberschreitende Kooperationen zu fördern. Als Online-Community sollen Bildung und Forschung, Arbeitsmarkt und Gesellschaft im Alpenraum zusammenwachsen.

Auf einer internetbasierten und auf die unterschiedlichen Endgeräte ausgelegten Plattform soll die Standortattraktivität des Alpenraumes sichtbar gemacht und verstärkt werden. Die Plattform verfolgt dabei mehrere Zielsetzungen:

  • Darstellung des Angebots an Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen), Forschungsinstitutionen und Höherer Berufsbildung der einzelnen Mitgliedsländer der Arge Alp.
  • Information über das zu den einzelnen Studien- und Forschungsbereichen komplementäre Arbeitsangebot der Unternehmungen.
  • Informationsplattform über die Zulassungsbedingungen der einzelnen Ausbildungsanbieter und Forschungsinstitutionen.
  • Verlinkung der einzelnen Anbieter nach Studienrichtungen und Forschungsschwerpunkten.
  • Verstärkung des Austausches und der Zusammenarbeit der Bildungsanbieter, der Studierenden und der Unternehmungen.

Projektlaufzeit: 2017-2020