Projekt

Internationale Summer Academy “Alpines Bauen und Siedlungsentwicklung"

Kooperation, Netzwerkbildung und Wissensaustausch zu Gebäuden und Siedlungsentwicklung im alpinen Raum

Infos

Gerade im Alpenraum ist bedingt durch die topographischen und klimatischen Gegebenheiten eine effiziente und nachhaltige Nutzung der vorhandenen Ressourcen im Sinne von Flächen- und Energieeffizienz eine wesentliche Herausforderung. Für eine zukunftsfähige Entwicklung der Siedlungsstrukturen im Alpenraum ist es von Bedeutung, die vorhandenen Flächen- und Standortpotenziale effizient zu nutzen und mit neuen Technologien der Gebäude- und Energietechnik zu verschränken. Eine integrierte Planung der Nutzung von verbliebenen Reserven und Potentialen sowie die effizientere Nutzung bereits bebauter und versiegelter Flächen ist dabei von großer Bedeutung.

Um diesen Herausforderungen langfristig zu begegnen, müssen über entsprechende Forschung entscheidende Schritte zur Technologieentwicklung im Gebäudebereich und der Siedlungsentwicklung vorangetrieben werden. Vor allem der Wissenstransfer in die Anwendung sowie die Stärkung der länderübergreifenden Kooperationen und Netzwerke in der Arge Alp müssen fokussiert werden.

Mit einer „Summer Academy“ zum Schwerpunktthema Gebäude und Siedlungsentwicklung als „role model“ von Kooperationen, Netzwerkbildung und Wissensaustausch zwischen Forschung und Gesellschaft sollen:

  • Schwerpunktthemen und Personen aus den Mitgliedsländern der Arge Alp zusammengebracht werden
  • der grenzübergreifende Wissensaustausch gefördert und
  • länderübergreifende Kooperationen / Netzwerke gestärkt werden
  • gemeinsame Lösungsansätze erarbeitet werden
  • das etablierte Fachsymposium “Brennpunkt Alpines Bauen”, bei welchem die Mitgliedsländer der Arge Alp involviert sind, zur Verbreitung und Diskussion der erarbeiteten Inhalte der Summer Academy genutzt und
  • die Ergebnisse in einer Publikation (deutsch/italienisch) aufbereitet werden.

Zentraler Nutzen und Mehrwert für die Partnerregionen ist die internationale Vernetzung und der Wissensaufbau und -austausch im hochaktuellen Forschungsfeld energieeffizientes alpines Bauen und Wohnen sowie ressourcenschonende Siedlungsentwicklung. Aktuelle Forschungsinhalte und lokale Herausforderungen werden im Rahmen der Summer Academy an interessierte Personen aus Bildung und Forschung vermittelt und kompakt in qualitätsvollen und wiederverwertbaren Modulen aufbereitet. Die wichtigsten Ergebnisse werden in einer zweisprachigen Broschüre (deutsch/italienisch) im Nachgang des Symposiums kompakt aufbereitet.

Die TeilnehmerInnen der Summer Academy und des Fachsymposiums erhalten so wertvolles Wissen und Material, das sie in ihre Herkunftsregionen mitnehmen, um gemeinsam mit den lokalen Akteuren/Multiplikatoren zukünftigen Herausforderungen besser zu begegnen und nachhaltige Wertschöpfung in den Regionen zu schaffen. Das entwickelte Summer-Academy-Konzept und die thematischen Module können in den folgenden Jahren für die Durchführung weiterer Summer Academys auch in anderen Arge Alp Mitgliedsländern verwendet werden. Das vorliegende Projekt erweitert und festigt das grenzübergreifende Kompetenznetzwerk “Alpines Bauen” und fördert wirksam die wirtschaftliche, soziale und ökologische Zusammenarbeit.

Projektdauer: 2021