SCHLIEßEN MENÜ
Projekt

Arge Alp Sport

Das Projekt Arge Alp Sport erhält die Sporttradition innerhalb der Arbeitsgemeinschaft in Form von Arge Alp Sommer- und Winterspielen aufrecht.

Bereits über 75.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben seit der Lancierung des Projekts Arge Alp Sport im Jahr 1983 an einer Veranstaltung des Arge Alp Sportprogramms teilgenommen. Damit zählt es zu den wichtigsten Eckpfeilern der internationalen Zusammenarbeit innerhalb der Arge Alp. Die Sportveranstaltungen genießen in den verschiedenen Landessportverbänden einen hohen Stellenwert und gehören in einigen Sportarten sogar zu den Saisonhöhepunkten.

Die Arge Alp Sportveranstaltungen vereinen wie kein anderes Projekt alle Mitgliedsländer der Arge Alp. Sie fördern die grenzüberschreitenden Kontakte der jungen Sportlerinnen und Sportler und die Zusammenarbeit der Sportverbände der Arge Alp-Länder. Nach der Einstellung des langjährigen Arge Alp Sportprogramms wird in Form von Arge Alp Sommer- und Winterspielen die Sporttradition innerhalb der Arbeitsgemeinschaft aufrechterhalten.

Die Reduktion auf sieben alpenspezifische Sportarten sowie eine zwar dezentrale aber doch einheitliche Organisation der Wettkämpfe sind die wichtigsten Eckpfeiler des Projekts.

Die Projektziele sind:

  • Nachhaltige Entwicklung der wichtigsten alpenspezifischen Sportarten
  • Entwicklung des Behindertensports im Alpenraum
  • Bewegungsförderung in der Arge Alp

Die Projektleitung obliegt dem Kanton Graubünden. Der Projektleitung steht eine Projektgruppe, bestehend aus je einem Sportverantwortlichen aus allen Mitgliedsländern der Arge Alp, zur Verfügung. Diese Ländervertreter treffen sich einmal jährlich zur Koordination des Wettkampfprogramms. Die entsprechenden Kontakte sind unter der Rubrik Länderkontakte auf der Homepage zu finden.

Zurzeit werden folgende Sportarten angeboten:

  • Eiskunstlauf
  • Fußball
  • Behindertensport Fußball
  • Sportschießen
  • Leichtathletik
  • Orientierungslauf
  • Sportklettern
  • Ski alpin
  • Eishockey

Videobeitrag:
https://www.youtube.com/watch?v=HvKX5tB3_6g&feature=youtu.be