SCHLIEßEN MENÜ
29.05.2020Salzburg

Reparieren statt wegwerfen boomt

Statt den kaputten Toaster oder den defekten Radio wegzuwerfen, setzen immer mehr Salzburgerinnen und Salzburger auf „reparieren statt wegwerfen“. Viele nehmen dabei den Reparaturbonus des Landes in Anspruch.

„Der Reparaturbonus ist sehr beliebt. Er liefert einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung, stärkt die Reparaturbetriebe im Land, gibt Geräten eine zweite Chance, und schont Ressourcen und Umwelt“, ist LH-Stv. Heinrich Schellhorn überzeugt und verweist auf den Salzburger Reparaturführer www.reparaturfuehrer.at, wo die teilnehmenden Betriebe gelistet sind.

Die Aktion wurde vor einem halben Jahr gestartet. Jeder private Salzburger Haushalt kann damit jährlich bis zu 100 Euro in Anspruch nehmen. Insgesamt sind bisher rund 1.800 Anträge eingelangt, mehr als 1.500 davon wurden positiv erledigt. Eine Fördersumme von mehr als 111.000 Euro wurde bereits ausgeschüttet. Die durchschnittliche Fördersumme pro Antrag betrug rund 70 Euro. Mehr Infos unter www.salzburg.gv.at/reparaturbonus

Medien

Weitere Beiträge