SCHLIEßEN MENÜ
Projekt

Europäische Talent Akademie Lindau

Ein Projekt der außerschulischen Begabtenförderung

Die „Europäische Talent Akademie Lindau“ war ein Projekt der außerschulischen Begabtenförderung, an der 60 Jugendliche (10. und 11. Jahrgangsstufe / Schulstufe) aus den Arge Alp-Mitgliedsländern und -kantonen teilnehmen konnten. Die Akademie hatte das Ziel, besonders begabten, wissbegierigen, leistungsbereiten und vielseitig interessierten Jugendlichen einen kulturübergreifenden Austausch zu ermöglichen und in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter ihr Wissen über Natur- und Geisteswissenschaften, Kunst und Kultur zu erweitern und zu vertiefen.

Weitere Ziele waren das Knüpfen eines grenzüberschreitenden „Talente-Netzwerks“, um

  • die Kontakte und den Zusammenhalt der Jugendlichen im alpinen Lebensraum frühzeitig zu knüpfen und zu fördern
  • bereits in jungen Jahren ein Bewusstsein für eine gemeinsame Verantwortung für den alpinen Lebensraum zu entwickeln
  • die Vielfalt des alpinen Lebensraums kennen und schätzen zu lernen
  • schon heute die kreativen Gestalter, Wissensträger und Entscheider von Morgen miteinander zu vernetzen und damit einen Beitrag zur Zusammen­arbeit in Europa zu leisten
  • Orientierung für die Wahl eines natur-, ingenieurwissenschaftlichen Studienfaches, in Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen, zu bieten.

Die „Europäische Talent Akademie Lindau“ setzte sich aus drei Teilen mit insgesamt 18 Tagen zusammen, die inhaltlich und pädagogisch für die 60 Teilnehmenden und Kursleitenden eine Einheit bildeten: 2-tägiges Vorbereitungswochenende, 14-tägige Sommerakademie sowie ein 2-tägiges Dokumentationswochenende.

Die Akademie wurde 2018 in das Nachfolgeprojekt „European Talent School“ überführt.

Projektdauer: 2009-2017