SCHLIEßEN MENÜ
23.07.2019Salzburg

Klimaschutz ist Trumpf

Auch die Stiegl Brauerei ist bereits Partnerbetrieb: LH-Stv. Heinrich Schellhorn und Dominik Lackner, der mit dem E-Lkw das Bier ausliefert.

30 Salzburger Betriebe haben sich bereits der Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050 als Partner des Landes angeschlossen. Sie unterstützen das Land dabei, seine Klimaziele zu erreichen. „Sie sind unsere Verbündeten im Klimaschutz“, betont LH-Stv. Heinrich Schellhorn.

Immer mehr Salzburger Unternehmen arbeiten an ihrer Energieeffizienz und tragen damit einen wichtigen Teil zum Klimaschutz, zur Energiewende und zur Sicherung unserer Lebensgrundlagen bei. „Durch dieses gemeinsame Vorgehen profitieren alle: Land, Institutionen, Betriebe sowie die Umwelt und die Menschen in Salzburg“, so Schellhorn.

Individuelle Beratung

Das Programm „Salzburg 2050“ richtet sich an Unternehmen mit einem Betriebsstandort im Bundesland Salzburg. Die Partner unterstützen die Ziele der Klima- und Energiestrategie des Landes, um Salzburg bis zum Jahr 2050 klimaneutral, energieautonom und nachhaltig zu machen. Das heißt: 100 Prozent Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien und null Prozent Treibhausgas-Emissionen. Das Land wiederum stellt den Partnerbetrieben Förderungen sowie fachliche und organisatorische Unterstützung zur Verfügung. Das umwelt service salzburg unterstützt durch hochqualifizierte Beratungen, die für Salzburg-2050-Partnerbetriebe zu 75 Prozent gefördert werden. 

Mehr unter www.salzburg.gv.at/salzburg2050 und www.umweltservicesalzburg.at

Foto:
© Land Salzburg/Mel Hutter
© Nationalpark Hohe Tauern